JAZZ? WE CAN!
Wir holen den Jazz aus den Kellern direkt zu uns in den Living Room

Jazz? We can! ist unsere Event-Reihe für alle Liebhaber neuer und innovativer Jazzmusik in familiärer Atmosphäre. Und welcher Ort könnte sich für so eine Veranstaltung besser eignen als Frankfurt? Schließlich nimmt die Mainmetropole eine zentrale Stellung in der Geschichte des Jazz ein und die Einflüsse dieser vielschichtigen Musikrichtung werden an zahlreichen Locations der Stadt spürbar – so auch in unserem Living Room!  Ob international renommierte Künstler, oder aufsteigende Sternchen am Jazz-Himmel – sie alle sind leidenschaftlich, experimentierfreudig, inspirierend und stellen ihr Können bei uns im Living Hotel Frankfurt unter Beweis! Ausgewählt vom Münchner Musikjournalisten und Jazz-Kenner Oliver Hochkeppel sprengen die bekanntesten Talente der Jazzszene hier bei uns musikalische Grenzen und vereinen klassischen Jazz mit Pop, Rock oder Electro. Lassen auch Sie sich jeden Monat aufs Neue mitreißen von den bunten, vielseitigen und unberechenbaren Klängen unserer “Jazz? We can!”-Events. 

Jazz? We can! ist unsere Event-Reihe für alle Liebhaber neuer und innovativer Jazzmusik in familiärer Atmosphäre. Und welcher Ort könnte sich für so eine Veranstaltung besser eignen als Frankfurt? Schließlich nimmt die Mainmetropole eine zentrale Stellung in der Geschichte des Jazz ein und die Einflüsse dieser vielschichtigen Musikrichtung werden an zahlreichen Locations der Stadt spürbar – so auch in unserem Living Room! 

„Alles, was die deutsche Jazzszene an neuen Sounds zu bieten hat, von Modern bis Techno-Jazz, von Piano-Power bis zu Sensations-Stimmen. Solo, im Duo oder im Trio. In der intimen, entspannten Atmosphäre eines Living Rooms.”

Oliver Hochkeppel, Kulturjournalist der Süddeutschen Zeitung und Kurator bei „Jazz? We Can!“

Unsere Künstler & Künstlerinnen
Nils Kugelmann Trio

am 19.09.24 um 20:00 Uhr

- druckvoller Zukunftsjazz von den Aufsteigern des Jahres

Der Bassist Nils Kugelmann ist einer der aktuellen Senkrechtstarter der deutschen Jazzszene. In kürzester Zeit hat er diverse Preise abgeräumt, vom Biberacher Jazzpreis, dem Jungen Münchner Jazzpreis oder dem BMW Young Artist Jazz Award bis zum Burghauser Europäischen Nachwuchs-Jazzwettbewerb. Sein Debütalbum „Stormy Beauty“ ist nicht irgendwo herausgekommen, sondern beim ACT-Label, das sonst internationale Stars verlegt.

So halten viele den 27-Jährigen schon jetzt für einen der besten europäischen Bassisten. Selbst das ist aber zu kurz gedacht. Denn Kugelmann ist einer der universellsten Musiker hierzulande, ein echter Alleskönner. Von frühester Jugend an hat er vieles ausprobiert: Gesang, Klarinette, Piano oder Synthesizer, dann Bass. Er balancierte zwischen komponierter und improvisierter Musik, zwischen Avantgarde und Pop, zwischen Handgemachtem und Elektronik.

Diesen eklektischen Ansatz hat er im Bass-Studium an der Münchner Musikhochschule fokussiert, und so ist er inzwischen erste Wahl, wenn junge Kollegen eine Rhythmusgruppe zusammenstellen, ob sie Valentin Renner, Philipp Schiepek oder Moritz Stahl heißen. Oder auch Roman Sladek von der Jazzrausch Bigband. Und dann spielt Kugelmann im Duo mit dem Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber eben auch noch Klavier oder im Duo Lightville mit seiner nicht minder talentierten und erfolgreichen Partnerin Shuteen Erdenebataar die äußerst seltene Kontra-Altklarinette – beim „Jazz? We Can!“ im vergangenen Februar zu bewundern.

Schönheit, Spannung, Hoffnung, Leidenschaft: Das Essenzielle, das Musik transportieren kann, demonstriert Kugelmann als Bass-Berserker jetzt im Living Hotel Frankfurt in seinem All-Star-Trio mit dem ebenfalls bereits preisgekrönten Pianisten Luca Zambito und – als Routinier der Band -dem vor allem vom Leo Betzl Trio LBT bekannten Ausnahme-Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber.

Unsere Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere bevorstehenden Veranstaltungen. Erwerben Sie Ihre Tickets bequem über unseren Ticketshop oder sichern Sie sich Restkarten vor Ort.
VVK 12 EUR AK 15 EUR | Einlass: um 19:00 Uhr

Donnerstag, 19. September 2024 um 20:00 Uhr

Donnerstag, 17. Oktober 2024 um 20:00 Uhr

Donnerstag, 21. November 2024 um 20:00 Uhr

Diese Künstler haben Sie leider verpasst:

Cécile Verny & Johannes Maikranz / Hannah Weiss & Sam Hylton / Lottchen /
Max Merseny feat. Roland Balogh / Matthias Bublath und Tim Collins /
Tom Reinbrecht und Paulo Alves / Hanna Sikasa, Juri Kannheiser und Klaus Sebastian Klose / Andreas Dombert und Chris Gall / Tizian Jost & Lipa Majstrovic

Aber hören Sie doch gern mal auf Spotify rein!