Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Lobby
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Suite
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Suite
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Restaurant
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Umgebung
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Lobby
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Suite
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Suite
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Restaurant
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Umgebung
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Suite
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Suite
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Umgebung
Living Hotel De Medici Düsseldorf Serviced Apartments Restaurant

Bertold Reul

Hoteldirektor

Bewertungen: 91/100 Punkte basierend auf 3130 geprüften Bewertungen.

Mühlenstraße 31

40213 Düsseldorf

demedici@living-hotels.com +49 (0)211-16092-0

Entdecken Sie die luxuriöse, einzigartige Seite Düsseldorfs. Leben Sie bei uns. Erkunden Sie von hier aus die Kunst- und Kulturszene der Stadt, erfahren Sie bei uns Gastfreundschaft, die feinsinnig und selbstverständlich ist. Gönnen Sie sich den besonderen Aufenthalt in Düsseldorf. Freuen Sie sich auf ein Living Hotel, das Maßstäbe setzt. In Sachen Komfort und Service, vor allem aber in Sachen Design und Anspruch. Denn wir sind mehr als ein Living Hotel. Entdecken Sie unsere Privatsammlung, streifen Sie durch unsere Räume und Gänge und lassen Sie die Seele baumeln. Willkommen in Ihrem Kunstmuseum. Willkommen im Living Hotel De Medici.

ZUM VIDEO

  • Arbeitsbereich mit Schreibtisch und Laptopsafe
  • Badezimmer mit Dusche oder Badewanne und Föhn
  • Voll ausgestattete Kitchenette in den Apartments
  • Flatscreen (42 Zoll)
  • Kostenloses Highspeed WLAN und gratis Telefonie in viele Länder
  • Minibar gratis (tägl. 2 Wasser, 2 Bier) je nach gebuchter Rate
  • Klimaanlage
  • Garagenstellplätze vorhanden (gegen Gebühr)
  • Hotel-Smartphone kostenfrei verfügbar
  • Check-in: 15:00 Uhr, Check-out: 12:00 Uhr
  • Rezeption: 24h/7
  • Frühstück: Mo bis Fr 06:00 - 10:00 Uhr, Sa, So und Feiertage 06:00 - 11:00 Uhr
  • Brasserie: Di bis Sa 12:00 - 14:30 Uhr und 18:00 - 22:30 Uhr, Mo 18:00 - 22:30 Uhr
  • Wellness: Mo bis So 09:00 - 22:00 Uhr, Mi 16:00 - 22:00 Uhr
  • Fitness: Mo bis So 06:00 - 22:00 Uhr
  • Standardausstattung
    • Arbeitsbereich mit Schreibtisch und Laptopsafe
    • Badezimmer mit Dusche oder Badewanne und Föhn
    • Voll ausgestattete Kitchenette in den Apartments
    • Flatscreen (42 Zoll)
    • Kostenloses Highspeed WLAN und gratis Telefonie in viele Länder
    • Minibar gratis (tägl. 2 Wasser, 2 Bier) je nach gebuchter Rate
    • Klimaanlage
    • Garagenstellplätze vorhanden (gegen Gebühr)
    • Hotel-Smartphone kostenfrei verfügbar
  • Gästeinfo
    • Check-in: 15:00 Uhr, Check-out: 12:00 Uhr
    • Rezeption: 24h/7
    • Frühstück: Mo bis Fr 06:00 - 10:00 Uhr, Sa, So und Feiertage 06:00 - 11:00 Uhr
    • Brasserie: Di bis Sa 12:00 - 14:30 Uhr und 18:00 - 22:30 Uhr, Mo 18:00 - 22:30 Uhr
    • Wellness: Mo bis So 09:00 - 22:00 Uhr, Mi 16:00 - 22:00 Uhr
    • Fitness: Mo bis So 06:00 - 22:00 Uhr
Unser bester Preis

Mühlenstraße 31

40213 Düsseldorf

demedici@living-hotels.com +49 (0)211-16092-0

Für unsere Kunstliebhaber

Kunstpalast Düsseldorf
Kunstpalast, Düsseldorf, Foto: Knut Zielenski, Düsseldorf

Besuchen Sie jetzt die Ausstellungen im Kunstpalast, Düsseldorf!

Machen Sie sich einen entspannten Tag im Kunstpalast und lassen Sie sich von einzigartigen Kunstwerken begeistern. Nutzen Sie die Möglichkeit, eine oder auch alle drei Ausstellungen innerhalb eines Tages zu besuchen.

Unser Kunstangebot beinhaltet:

  • Übernachtung im Einzel- oder Doppelzimmer der Business Plus Kategorie
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Welcome Drink
  • Eine Eintrittskarte pro Person für die gewünschte Ausstellung
  • Check-Out bis 14:00 Uhr nach Verfügbarkeit
  • Freier Zugang in den Medici Movement & Spa Club
  • 50 % Rabatt auf die Parkgebühren unseres Valet Parking Services

Bei Buchungen und Rückfragen kontaktieren Sie bitte unsere Reservierung:

Aila Hannsen
Reservation Manager
Telefon: +49 (0)211-16092-0
Email: demedici@living-hotels.com

Norbert Tadeusz

Living Hotel De Medici Düsseldorf Kunstpalast
Drei, 2005, Acryl / Leinwand, 304 x 211 cm, 2005-18-01, Estate Norbert Tadeusz / Petra Lemmerz, Foto: Christoph Münstermann, Düsseldorf

Der Kunstpalast zeigt im Herbst 2019 die erste Museumsausstellung des Malers Norbert Tadeusz (1940-2011) in Düsseldorf seit 1991 mit etwa 40 Gemälden und Arbeiten auf Papier. Der gebürtige Dortmunder studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Beuys und nahm mit seinem figurativen, sehr körperlichen Malstil schnell eine Sonderstellung ein, die sich von den konzeptuell, minimalistisch oder abstrakt ausgerichteten Arbeiten von  Kommilitonen wie Imi Knoebel, Blinky Palermo, Reiner Ruthenbeck oder Katharina Sieverding deutlich abhob. Tadeusz hatte mit seiner eigenwilligen Malerei einen erheblichen Einfluss auf die Düsseldorfer Kunstszene, er lehrte an der Kunstakademie in Münster und lebte immer in Düsseldorf sowie im Sommer in Italien. Die mitunter drastischen Darstellungen seiner teils sehr großformatigen Bilder lassen den Betrachter nicht unberührt und prägen sich ihm unwillkürlich ein. Tadeusz präsentiert seine Gegenstände aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, seine Figuren sind oft in extremen Körperhaltungen dargestellt. Die formale Struktur seiner Gemälde und Aquarelle nutzt dabei auch Elemente aus der abstrakten Farbfeldmalerei.

Die Ausstellung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Nachlass des Künstlers realisiert, der von der Galerie Beck & Eggeling in Düsseldorf vertreten wird.

Utopie und Untergang. Kunst in der DDR

Living Hotel De Medici Düsseldorf Kunstpalast
Wolfgang Mattheuer, Die Flucht des Sisyphos, 1972, Öl auf Hartfaserplatte, 96 x 118 cm, Foto: Albertinum | Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, © Wolfgang Mattheuer / VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: bpk / Staatliche Kunstsammlungen Dresden / Elke Estel / Hans-Peter Klut

30 Jahre nach dem Fall der Mauer widmet sich der Kunstpalast als erstes west-deutsches Museum nach der Wiedervereinigung mit einer großen Ausstellung der Kunst aus der DDR. Mehr als 130 Gemälde und Arbeiten auf Papier von 13 Künstlerinnen und Künstlern verdeutlichen eine spannungsreiche, oft widersprüchliche Kunstepoche.

Die Schau präsentiert Hauptwerke der bekanntesten Künstler der DDR wie Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Willi Sitte und ermöglicht tiefere Einblicke in deren Schaffen. Künstler aller Generationen, darunter Elisabeth Voigt, Wilhelm Lachnit und Hermann Glöckner, rieben sich an den strengen Vorgaben des Sozialistischen Realismus und entwickelten eigene künstlerische Strategien. Andere wie Carlfriedrich Claus und Gerhard Altenbourg zogen sich zurück, A.R. Penck und Cornelia Schleime widersetzten sich offen dem Staat. Wie vielfältig die Kunst in der DDR war, zeigen außerdem die Arbeiten Angela Hampels und Michael Morgners.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Pierre Cardin. Fashion-Futurist

Living Hotel De Medici Düsseldorf Kunstpalast
Cardine-Kleid von Pierre Cardin, 1968, Chemiefaser Cardine Archives Pierre Cardin, ©Archives Pierre Cardin, Foto: unbekannt

Pierre Cardin (*1922) – Modeschöpfer, Designer, Pionier der Prêt-à-porter-Mode und Meister der Vermarktung. Ein Visionär, dessen Designphilosophie es immer war, Dinge zu schaffen „für ein Leben, das es noch gar nicht gibt – für die Welt von morgen.“

Der Kunstpalast widmet dem international bekannten Modeschöpfer die erste umfangreiche Präsentation in Deutschland. Die Schau bietet mit mehr als 80 Outfits und Accessoires Einblicke in Cardins kreativen Kosmos: Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den 1960er- und 1970er-Jahren, in denen Cardin die Modeszene mit avantgardistischen Entwürfen für Damen und Herren revolutionierte.

Seine geometrische Formensprache ist bis heute unverwechselbar. Er etablierte sich mit provokativen, futuristischen Kollektionen, die vor allem durch Körperbetonung und Jugendlichkeit herausstechen. Unter Verwendung neuer Materialien wie Plastik und Vinyl entwirft er eine Mode, die mit ihren knalligen Farben und gewagten Schnitten ein neues, befreites Lebensgefühl ausdrückt.

X