gewinnspiel
living room events

Diese Teilnahmebedingungen sowie Datenschutzinformationen gelten für das Gewinnspiel „Jazz? We Can!“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jazz? We Can!““ im Living Hotel Frankfurt, Mailänder Str. 8, 60598 Frankfurt am Main, der Derag Livinghotels AG & Co. KG.

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel Jazz? We Can!

1.Veranstalter

Gewinnspielveranstalter ist die Derag Livinghotels AG & Co. KG, Fraunhoferstraße 2, 80469 München, Deutschland, nachfolgend „Gewinnspielveranstalter“ genannt.

2. Voraussetzungen für die Teilnahme am Gewinnspiel

2.1 Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren, die Ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz haben.

2.2 Das Gewinnspiel wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jazz? We Can!“ im Living Hotel Frankfurt, Mailänder Str. 8, 60598 Frankfurt am Main durchgeführt. Teilnehmer nehmen an dem Gewinnspiel teil, indem sie auf den vor Ort zur Verfügung gestellten Gewinnspiel-Dokumenten (im Weiteren: „Gewinnspiel-Zettel“) ihren Vor- und Nachnamen eintragen. Die ausgefüllten Gewinnspiel-Zettel müssen von den Teilnehmern in eine hierfür bereitgestellte Gewinnspielbox (im Weiteren: „Box“) gesteckt werden.

2.3 Das Gewinnspiel beginnt am 15.02.2024 um 18 Uhr und endet am 15.02.2024 um 23 Uhr.

2.4 Die Teilnahme am Gewinnspiel sowie die Inanspruchnahme des Gewinns sind für die Teilnehmer mit keinerlei Kosten verbunden

3. Gewinn

Unter allen berechtigten Teilnehmern werden folgende Gewinne im Losverfahren verlost:

3.1. Gutschein für ein Wochenende im Doppelzimmer inklusive Frühstück für zwei Personen in einem Living Hotel nach Wahl, ausgenommen Living Hotel Lion’s Eye (Liste aller gültigen Living Hotels abzurufen unter living-hotels.com; gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit) im Wert von rd. 500 EUR.

3.2 Je Veranstaltungstag gibt es eine Ziehung des Gewinns. Der Gewinn ist in einfacher Ausfertigung zu gewinnen. Pro Ziehung gibt es einen Gewinner. Dieser erhält den oben benannten Gutschein.

3.3 Sollte der Gewinn aus von dem Gewinnspielveranstalter nicht zu vertretenden Gründen nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielveranstalter vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern.

4. Abwicklung des Gewinnspiels

4. 1 Der Gewinner wird bei der Veranstaltung vor Ort von dem Moderator der Veranstaltung oder einer anderen vom Gewinnspielveranstalter beauftragten Person (im Weiteren: „Moderator“) bestimmt, indem der Moderator nach dem Zufallsprinzip einen Gewinnspiel-Zettel aus der Box des Gewinnspiels zieht. Der Moderator verkündet den Namen des hierdurch gezogenen Gewinners auf der Veranstaltung öffentlich. Der Gewinner muss sich sodann unverzüglich bei dem Moderator oder einer anderweitigen durch den Moderator bekanntgegeben und vom Gewinnspielveranstalter bestimmten Peron melden und sich einer Prüfung seiner Personalien unterziehen. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis alle unter Ziffer 3.1. beschriebenen Gewinne im Losverfahren verlost wurden.

4.2 Der Gewinn wird dem Gewinner in Form eines haptischen Gutscheins nach Prüfung von dessen Identität vor Ort überreicht.

4.3 Meldet sich der Gewinner nicht unverzüglich bei dem Moderator oder der anderweitig bestimmten Person, um seinen Gewinn anzunehmen, bestimmt der Moderator unter Vornahme des unter Ziffer 4.1. beschriebenen Vorgangs einen neuen Gewinner. Dieses Vorgehen wird wiederholt, bis sich ein Gewinner meldet und den Gewinn nach Identitäts-Prüfung annimmt. Der Gewinnspielveranstalter ist nicht verpflichtet, eine bestimmte oder unbestimmte Zeit abzuwarten, bis sich der Gewinner bei dem Moderator meldet, bevor ein neuer Gewinner bestimmt wird. Der Gewinnspielveranstalter ist nicht verpflichtet, den Namen des Teilnehmers auszuforschen, sollte dieser falsch oder unleserlich angegeben sein. Die Nachteile, die sich aus der Angabe fehlerhafter oder unleserlicher Kontaktdaten oder aus der verspäteten Meldung beim Moderator nach Ausruf des Namens ergeben, gehen zulasten der Teilnehmer. Falls der Gewinn im Zuge des Gewinnspiels durch fehlerhafte Datenangaben nicht korrekt zugeordnet werden kann, entfällt der Gewinnanspruch des Teilnehmers.

4.4 Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

4.5 Verfällt der Gewinn infolge einer nicht rechtzeitigen Annahme durch einen Teilnehmer oder verzichtet ein Teilnehmer auf den Gewinn, wird der Gewinn nach dem in Ziffer 4.3. beschriebenen Vorgang erneut verlost.

5. Ausschluss von der Teilnahme

5.1 Der Gewinnspielveranstalter behält sich vor, Teilnehmer von dem Gewinnspiel auszuschließen, die gegen die Teilnahmebedingungen oder geltendes Recht verstoßen, durch technische Manipulation versuchen das Gewinnspiel zu beeinflussen oder Rechte Dritter verletzen.

5.2 Im Falle eines Ausschlusses vom Gewinnspiel können Gewinne auch noch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.

6. Gewährleistungsausschluss

6.1 Es wird darauf hingewiesen, dass die Verfügbarkeit und Funktion des Gewinnspiels nicht gewährleistet werden können. Das Gewinnspiel kann aufgrund von äußeren Umständen oder Zwängen auch ohne Einhaltung von Fristen, ganz oder teilweise beendet oder in seinem Verlauf abgeändert werden, ohne dass hieraus Ansprüche der Teilnehmer gegenüber dem Gewinnspielveranstalter entstehen.

6.2 Hierzu können technische Gründe (z.B. Computervirus, Manipulation oder Fehler in Software oder Hardware), tatsächliche Gründe (z.B. Verlust von Hardware) oder rechtliche Gründe gehören, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels beeinträchtigen können.

7. Haftung

7.1 Die Haftung des Gewinnspielveranstalters richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit in dieser Vereinbarung nichts anderes bestimmt ist. Auf Schadensersatz haftet der Gewinnspielveranstalter, gleich aus welchem Rechtsgrund, bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haftet der Gewinnspielveranstalter nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); im letzten Fall ist die Haftung des Gewinnspielveranstalters allerdings auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

7.2 Soweit die Haftung des Gewinnspielveranstalters in dieser Vereinbarung ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Gewinnspielveranstalters.

8. Schlussbestimmungen

8.1 Sollte eine Bestimmung der Bedingungen ungültig sein oder unwirksam werden, wird hier durch die Wirksamkeit des übrigen Vertrages nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die in rechtlich zulässiger Weise dann dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung so nah wie möglich kommt.

8.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen.

Datenschutzinformationen für die Durchführung des Gewinnspiels Jazz? We Can!

Diese Datenschutzinformationen gelten für personenbezogene Daten, die von Derag Livinghotels AG & Co. KG („wir“ oder „uns“) im Rahmen des Gewinnspiels verarbeitet werden.

1.Verantwortlicher

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist

Derag Livinghotels AG & Co. KG
Fraunhoferstraße 2
80469 München
Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt kontaktieren:

SPIRIT LEGAL Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter Peter Hense
Postanschrift:
Datenschutzbeauftragter c/o
Derag Livinghotels AG & Co. KG
Fraunhoferstraße 2
80469 München

Kontaktaufnahme über das verschlüsseltes Onlineformular:
Datenschutzbeauftragten kontaktieren

2. Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen

Bei einer Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen, z. B. per E-Mail, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art.  6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, wenn die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt. Ist die Angabe Ihrer Daten für einen Vertragsabschluss erforderlich, kann bei Nichtbereitstellung der Daten ein Vertragsschluss bzw. die Durchführung oder die Bearbeitung der Anfrage unmöglich sein. Wir verarbeiten die uns mitgeteilten personenbezogenen Daten, um Ihre Anfrage zu beantworten. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verarbeitet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

3. Verarbeitung im Rahmen der Durchführung des Gewinnspiels

Zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

– Vor- und Nachname

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten bezüglich der Gewinnspielteilnahme und Durchführung des Gewinnspiel ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Angabe Ihrer Daten ist für die Gewinnspielteilnahme erforderlich. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist die Teilnahme/ Durchführung des Gewinnspiels unmöglich. Eine Weitergabe Ihrer Adressdaten an Versandunternehmen erfolgt nur, sofern wir Ihnen den Gewinn postalisch zukommen lassen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein

4. Ihre Rechte

Sie haben die folgenden Rechte im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

– Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft nach Maßgabe von Art. 15 DSGVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten.

– Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

– Recht auf Löschung: Sie können nach Maßgabe von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch einzulegen. Wir werden Ihre Daten in diesem Fall nicht weiterverarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, zudem, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wir weisen Sie auf das Widerspruchsrecht in dieser Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung hin.

– Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung: Soweit Sie für eine Verarbeitung Ihre Einwilligung erteilt haben, steht Ihnen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO ein Widerrufsrecht zu.

– Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten („Datenübertragbarkeit“) sowie das Recht auf Weiterübermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO vorliegen (Art. 20 DSGVO).

Sie können Ihre Rechte durch Mitteilung an unsere im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten bzw. gegenüber den von uns benannten Datenschutzbeauftragten geltend machen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie zudem nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren.