Die Living Hotels bekommen ein Upgrade in Sachen kostenfreier Telefonie und Internet

Willkommen in der Zukunft

Telefonieren & Surfen zum Nulltarif.
Von überall nach überall.
Derag Livinghotels holt „handy.“ ins Haus

München, März 2018: Eine echte und ziemlich coole Premiere erleben die Gäste der Derag Livinghotels seit Ende letzten Jahres, wenn sie in einem der 16 Häuser von München über Berlin bis Wien einchecken… und zwar nicht nur in Sachen gelebter Gastfreundschaft, Service und Wohlfühlen.

Auf der Endrechnung stand unter dem Posten Telefon und Wlan schon seit langem eine große Null. Nun geht es noch eine ganze Stufe höher, wird der neue „Nulltarif total“-Service bis Ende März in allen Häusern auch mobil angeboten. Die Derag Livinghotels bieten somit als größte Hotelkette im deutschsprachigen Raum gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner tinklabs, ein bis dato so noch nicht gekanntes Service-Niveau im Feld der Telefonie.

Nach dem Motto „digitale küsst analoge Welt“ wurde hierfür in allen Serviced Apartments Häusern zum bestehenden Festnetz-Telefon das neue „handy.“ installiert. D.h. jedem Gast steht in seinem Zimmer während des Aufenthaltes zusätzlich ein eigenes Smartphone samt der dazugehörigen „take me out – I am your free travel buddy“-Docking Station zur Verfügung, welches fortan jederzeit mit dem Gast auf Tour geht: im Hotel, außerhalb des Hotels, in der City, bei der Kulturtour, zum Businesslunch… ganz gleich wohin der Weg auch führen mag und soll.

„handy. “, ausgestattet mit allen technischen Gadgets 2.0. ist auf Wunsch immer dabei und bietet ein echtes Rundum-Sorglospaket, gerade in einer fremden Stadt: neben weltweit kostenloser Telefonie in Festnetz- und Mobilfunk-Netze ohne Roaminggebühr und freiem Internetzugang in ganz Europa und 16 Weltzonen (damit gibt es kaum ein Land, das nicht erreichbar ist), ist der neue Reisebegleiter on top gleichzeitig Zimmertelefon, Stadtplan, 24 Stunden lang erreichbarer Hotel-Concierge, Event Barometer, was wann wie wo in der Stadt los ist und verfügt über eine Kurzwahltaste in die jeweiligen Häuser.

Lars Dünker, CIO der Derag Livinghotels, der die neue Technik innerhalb der Gruppe etabliert hat, weiß, dass gerade die internationalen Kunden das neue Angebot von Anfang an zu schätzen wissen, „ist es doch eine tolle Möglichkeit, kostenneutral maximal flexibel zu bleiben und mit der Familie in Kontakt zu sein.“ Denn obwohl sich die Roaming Gebühren in der EU durch die neue Regelung relativiert haben, bleiben immer noch etliche Kundenkreise aus den USA, UAE und Asien von den Gebühren betroffen, die bis dato meist mit PrePaid Karten die anfallenden Kosten umgangen haben.

Ein weiterer Pluspunkt liegt darin, „dass wir so in der Lage sind, unseren Gästen über das Handy direkte Tipps zu geben, was sie in der Stadt und Umgebung unternehmen könnten“, ergänzt Lars Dünker, der für dieses Extra-Feature eine Partnerschaft mit „myLike“ abgeschlossen hat: eine App, die auf allen tinklab-Handies vorinstalliert ist und mit authentischen Empfehlungen der Hotel-Mitarbeiter für Restaurants, Bars, Theater bis hin zur nächsten EDV Support-Anlaufstelle gefüttert wird. Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, so der CIO, „hat der Gast fortan jederzeit einen „direkten, heißen Draht“ zum Hotel. Ob es nun ein Transferwunsch, eine kleine Notsituation oder jede andere Art von spontaner Hilfestellung ist, wir sind auf Wunsch nur noch einen Knopfdruck entfernt.“ Angenehmer und sicherer lässt sich kaum reisen… willkommen in der Zukunft.

Die Münchner Hotelgruppe Derag Livinghotels führte 1982 mit ihrem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartment in Deutschland ein, gilt bis heute als Pionier in diesem Segment und ist mit 16 Häusern und rund 3.000 Zimmern und Apartments an acht Standorten (Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/Main, München, Nürnberg, Weimar, Wien) Marktführer im deutschsprachigen Raum. Typisches Feature in der Auswahl der Derag Livinghotels sind dabei die Lage, die Größe der Räume und Infrastruktur der jeweiligen Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit separatem Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, vollausgestatteter Kitchenette und jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel gerne auf Telefontasten-Druck parat hat: vom Brötchen- über Laundry- bis hin zum Einkaufsund Conciergeservice. Von den Gästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man von daheim weg ist, da man so ganz schnell ein Teil der Stadt wird.

Contact

Alexandra Köhnlechner

Marketing & Medien

Phone +49 (0)89-4111998-0

ak@akoehnlechner.de
X