Archiv: Berlins Veranstaltungen im März

Berlins Veranstaltungen im März

In Deutschlands Hauptstadt ist immer etwas los, denn kaum ein Ort ist so vielseitig wie Berlin! Wir verraten Ihnen deshalb, welche Events Sie sich im kommenden Monat keinesfalls entgehen lassen sollten:

Internationale Tourismusbörse (07. – 11. März 2018)

Mit über 10.000 Ausstellern, die alle möglichen Sparten des Reiseverkehrswesens abdecken, wie beispielsweise Länder aus aller Welt, Reiseveranstalter, Verkehrsträger, Hotels und Buchungssysteme, ist die ITB im Messegelände unter dem Funkturm die Leitmesse schlechthin, wenn es um internationalen Tourismus geht. Vom 07. bis zum 09. März hat die Messe exklusiv für Fachbesucher geöffnet, die hier die ausgezeichnete Möglichkeit wahrnehmen können, die neuesten Trends der Sparte kennenzulernen, einflussreiche Branchenpartner zu treffen und ihre Geschäftsbeziehungen auszubauen. Am 10. und 11. März sind auch Privatbesucher herzlich willkommen, die auf der ITB in wenigen Stunden die ganze Welt entdecken und dabei spannende Urlaubsinspirationen sammeln können. Das ITB Kinderland wartet darüber hinaus mit einem kunterbunten Programm für die Kleinen auf. Bei lustigen Spielen, Basteln, Schminken, Zaubershows und Kinderkino wird es garantiert nicht langweilig, während die Eltern über das Messegelände bummeln.

map-2734535_1920
lead-singer-455750_1920
MaerzMusik (16. – 25. März 2018)

Kurz darauf findet ebenfalls in Berlin MaerzMusik, das Festival für Zeitfragen, statt. Insbesondere junge und renommierte Künstler aus aller Welt widmen sich hier im Rahmen ihrer Musik brandaktuellen Fragen, die uns alle gegenwärtig beschäftigen. Die langsam aber sicher voranschreitende Zerstörung unserer Umwelt, der Zeit-Krieg des Kapitalismus, die allgegenwärtige Medienpräsenz, die freiwillige und erzwungene Migration und das digitale Zeitregime gehören beispielsweise zu den spannenden Themen, die in den Konzerten, Klanginstallationen, Performances und Diskussionen zur Sprache kommen. Ebenso vielseitig wie das Programm des Musikfestival sind auch dessen Locations. Das Haus der Berliner Festspiele, der Martin-Gropius-Bau, der Kammermusiksaal der Philharmonie, das Konzerthaus Berlin oder das Kraftwerk sind nur einige Beispiele der zahlreichen Event-Standorte.

Allen, die für die ITB oder das MaerzMusik-Festival anreisen, wünschen wir einen großartigen Aufenthalt in Deutschlands Hauptstadt! Wir würden uns sehr freuen, Sie währenddessen in einem unserer Living Hotels in Berlin begrüßen zu dürfen!

Die Düsseldorfer Tonhalle

Das Living Hotel De Medici hat nicht nur eine sehr zentrale Lage mitten in der Altstadt, es ist auch von vielen kulturellen Highlights umgeben.

Die Düsseldorfer Tonhalle ist ein solches Highlight – und ein Konzertgebäude, das seinesgleichen sucht. 1926 wurde es direkt am Rheinufer gebaut, zuerst als großes Planetarium, das die Planeten unseres Sonnensystems erkunden sollte.

Die Düsseldorfer Tonhalle

Die imposante Düsseldorfer Tonhalle

In den 70er-Jahren wurde aus der stadtbekannten Halbkugel ein Konzertsaal, indem sich das Publikum traf, um sich von internationalen Stars aus allen Genres begeistern zu lassen. Das reichte von Klassik über Jazz, Chanson und Soul bis zum Kabarett.

Tonhalle DŸsseldorf Architekten: HPP Hentrich Petschnigg + Partner, D'dorf Lichtplanung:  Kress + Adams, Kšln 11/2005

Tonhalle DŸüsseldorf
Architekten: HPP Hentrich Petschnigg + Partner, D’dorf, Lichtplanung: Kress + Adams, Kšln 11/2005

Im Jahr 2005 wich der konservative Anstrich des großen Konzertsaals einem modernen Ambiente in Metallblau. Die Akustik ist dank ausgeklügelter und raffinierter Schallumlenkung grandios. Optisch ist die Tonhalle durch Leuchtdioden und einem raffinierten Beleuchtungskonzept heute wieder das, was sie eigentlich immer war: ein „Planetarium der Musik“.

Die Tonhalle liegt direkt am Rheinufer und fällt durch ihre besondere Architektur auf.
Die Tonhalle liegt direkt am Rheinufer und besticht durch ihre besondere Architektur.

Mehr als 450 Konzerte mit über 300.000 Zuschauern pro Jahr machen die Tonhalle zu einem großartigen Kultur-Forum und zu einem Ort der Begegnung.

Wer ein Konzert in der Tonhalle erleben möchte, sollte sich den 19., 21. und 22. Juni 2105 rot im Kalender markieren – dann spielen die Düsseldorfer Symphoniker im Mendelssohn-Saal unter dem Motto „Sternzeichen 12“ Beethovens weltbekanntes Werk „Eroica“.

Karten sind ab 16 Euro erhältlich, Infos unter www.tonhalle.de

 

 

 

Sonntagskonzerte im Hofgarten

Eine lange Tradition haben die beliebten Hofgartenkonzerte in Düsseldorf – bereits seit 1964 treten Musiker zwischen Mai und September immer sonntags ab 11 Uhr im Hofgarten-Pavillon auf.

Das Repertoire ist breit gefächert – von Karnevalsliedern über Blas- und Filmmusik, Klassik und Pop bis hin zu gefühlvollen Gospelkonzerten ist alles dabei. Die Open-Air-Konzerte finden bei (fast) jedem Wetter am Hofgarten-Pavillon statt, es gibt Sitzgelegenheiten.

Viele unterschiedliche Bands treten jeweils sonntags zu den Hofgartenkonzerten auf.
Viele unterschiedliche Bands treten jeweils sonntags zu den Hofgartenkonzerten auf.

hofgartenK_20-(2)

In 2015 sind zahlreiche Gruppen aus Düsseldorf dabei wie beispielsweise die Rheinland Musikanten, die Green-Horns Bigband oder der New Life Gospel Choir, aber auch Musiker aus dem Umland wie die Original Ruhrpottsteirer sowie aus den Niederlanden die Joekskapel (Spaßkapelle) Göt Net und die Blaskapelle Judaska.

17 Termine stehen auf dem Programm, der Eintritt ist frei.

Ein großes Highlight ist das Hofgartenfest am 14. Juni mit Musik, Tanz, Parkführungen, Picknick und Kutschfahrten. Alle Bürger und Bürgerinnen sind dazu herzlich eingeladen, diese „Feier der Vielfalt“ zu erleben.

Tipp: Ein Flyer mit allen Informationen und Terminen findet man unter www.duesseldorf-tourismus.de/top-veranstaltungen/hofgartenkonzerte

Veranstalter:

Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
Benrather Straße 9
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 17202/0
Fotocredit: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH